Advertorial

Schluss mit dem Teufelskreis: Wie ich Schmerzmittel hinter mir ließ und echte Linderung fand.

Schluss mit dem Teufelskreis: 

Wie ich Schmerzmittel hinter mir ließ und echte Linderung fand.

Nadine Kellner - 21.10.2023

Es ist schwer, Neuropathie jemandem zu beschreiben, der das GlĂŒck hat, diese Erfahrung nie am eigenen Leib gemacht zu haben.


Es fĂŒhlt sich an, als wĂŒrden tausende Nadeln meine FĂŒĂŸe jeden Augenblick jedes Tages stechen. 


Und die unertrÀglichen Brennen- und Kribbeln-Empfindungen gehen einfach nicht weg.


Die Neuropathie hat mein gesamtes Leben geraubt.


Ich kann kaum zur Toilette gehen, ohne schmerzhaft das Gesicht zu verziehen – geschweige denn rausgehen, mit Freunden spazieren oder mit meinen Enkeln spielen.


Ich vermisse die Tage, an denen ich tun konnte, was ich wollte, ohne auch nur einen Moment zu zögern. 


Jetzt fĂŒhlt sich jeder Schritt an, als wĂŒrde ich auf zerbrochenem Glas laufen.


Ich kann nachts nicht einmal schlafen, weil der Schmerz mich wachhÀlt.

Aber das ist nicht einmal der schlimmste Teil.


Das schlimmste ist, dass ich mich wie eine Last fĂŒr meine Familie fĂŒhle.


Ich war immer eine starke, unabhÀngige Frau...


Doch jetzt bin ich auf andere angewiesen, um selbst die einfachsten Dinge zu erledigen.


Ich hasse dieses GefĂŒhl, eine Last zu sein, aber ich weiß nicht, was ich sonst tun soll.

Tabletten wurden mein stĂ€ndiger Begleiter, eine verzweifelte Flucht vor dem unertrĂ€glichen Alltag. 

Mein Hausarzt teilte mir mehrmals mit, dass er nichts gegen meine Neuropathie unternehmen könne.


Er verschrieb mir fortwÀhrend eine Reihe von Schmerzmitteln und machte mir mehr oder weniger klar, dass ich mich an ein Leben in stÀndigen Schmerzen gewöhnen sollte.


...Aber das konnte ich einfach nicht akzeptieren.


Ich konnte einfach nicht glauben, dass es heutzutage – bei all den technologischen Fortschritten – keine Heilung fĂŒr meine FĂŒĂŸe gibt.


Also begann ich, im Internet nach alternativen Lösung zu suchen.

Die Video-PrĂ€sentation, die mein Leben verĂ€nderte... 

Ich hatte bereits alle Hoffnung verloren und stieß eines Nachts auf eine Video-PrĂ€sentation, die von fĂŒhrenden Wissenschaftlern und Forschern gehalten wurde. 


Sie erklĂ€rten einen bahnbrechenden Ansatz, der das wahre Übel der Neuropathie bekĂ€mpft.


Meine Aufmerksamkeit war gefesselt, doch nichts hÀtte mich auf das vorbereiten können, was sie als nÀchstes sagten.

"Die Nervenzellen in Ihren FĂŒĂŸen ersticken und sterben langsam ab."

Jede Ihrer Körperzellen, von der Haarspitze bis zu den FĂŒĂŸen, ist wie eine Mini-Fabrik, die Sauerstoff benötigt, um effektiv zu funktionieren. 


Klingt logisch, nicht wahr?


Dieser lebensnotwendige Sauerstoff gelangt durch Ihre Lungen in Ihr Herz und wird dann mittels Ihres Blutkreislaufs an alle Körperteile verteilt. 


Ein wahrlich ausgeklĂŒgeltes System.


Doch dieses System zeigt SchwĂ€chen, sobald wir anfangen zu altern. 


Die Menge an FlĂŒssigkeit im Körper verringert sich, was wiederum zu einer geringeren Blutmenge fĂŒhrt. 


Macht Sinn?


Falls Sie zudem an Diabetes leiden, verschĂ€rft sich die Situation. 


ÜberschĂŒssiger Blutzucker verringert die FlexibilitĂ€t der BlutgefĂ€ĂŸe, was den Blutfluss weiter beeintrĂ€chtigt.


Ihre FĂŒĂŸe, die weitesten Körperteile von Ihrem Herz entfernt, bekommen den geringsten Anteil dieses ohnehin schon reduzierten Sauerstofftransports. 


Die Folge? 


Die Zellen in Ihren FĂŒĂŸen beginnen, unter Sauerstoffmangel zu leiden. 


Die Nervenzellen fangen an zu brennen, zu kribbeln und sterben schließlich ab.


Erkennen Sie nun die Dringlichkeit der Lage?

Lassen Sie mich das wiederholen:


"Die Nervenzellen in Ihren FĂŒĂŸen sind im wahrsten Sinne des Wortes gerade dabei, zu ersticken und abzusterben, wĂ€hrend Sie diese Zeilen lesen." 


Sie erhalten nicht genĂŒgend Sauerstoff aus dem Blut.


...Und es gibt KEINE "magische" Pille, die diesen Prozess aufhalten könnte.

Schmerzmittel Verschlimmern Nur Das Problem

Sie haben wahrscheinlich Medikamente gegen Ihre Neuropathie verschrieben bekommen - aber das ist tatsÀchlich kontraproduktiv.

Warum? 

Weil diese Medikamente lediglich den Schmerz betÀuben, jedoch nichts tun, um das Absterben Ihrer Nervenzellen zu stoppen.

Stellen Sie sich vor, Ihr Auto macht quietschende GerĂ€usche, weil es kein Öl mehr hat. 

Anstatt das Problem zu beheben, drehen Sie einfach die Musik lauter, um es nicht mehr zu hören.

Sie blenden das tatsÀchliche, zugrunde liegende Problem aus.

Schmerzen und Kribbeln sind Warnzeichen, die Ihr Körper Ihnen sendet...

...Und es ist höchste Zeit, diese nicht lÀnger zu ignorieren, bevor es zu spÀt ist.

Das SpĂŒren von Schmerzen und Kribbeln Ist TatsĂ€chlich Ein Gutes Zeichen!

Nervenzellen in den FĂŒĂŸen geben ein brennendes oder kribbelndes GefĂŒhl von sich, wĂ€hrend sie degenerieren.


...Und sie werden schlicht taub, wenn sie letztlich absterben.


Wenn Sie also immer noch ein Brennen und Kribbeln fĂŒhlen, zeigt das, dass zumindest einige Ihrer Nervenzellen noch funktionsfĂ€hig sind.


Warum ist das so relevant?


Denn laut dem Nationalen Institut fĂŒr Gesundheit:


"Periphere Nerven besitzen die KapazitÀt zur REGENERATION, solange die zugrunde liegende Nervenzelle nicht gestorben ist."


Das bedeutet, solange Ihre FĂŒĂŸe nicht vollkommen taub geworden sind, besteht noch die Möglichkeit, die noch vorhandenen Nervenzellen zu retten und Ihre Neuropathie umzukehren.

Es Gibt EINEN Weg, die Neuropathie Umzukehren


...Und das ist, den Blutfluss in den FĂŒĂŸen zu erhöhen.

Wenn Sie den Blutfluss zu Ihren FĂŒĂŸen so erhöhen können, dass die Nervenzellen den dringend benötigten Sauerstoff erhalten, können Sie ihre Neuropathie fĂŒr immer loswerden.

Aber wie macht man das?

Die "Schulmedizin" wĂŒrde vorschlagen, dass der Weg zur Steigerung der Durchblutung darin besteht, sich "mehr zu bewegen."

Jedoch ist Bewegung das Letzte, was wir tun möchten, wenn wir Schmerzen haben.

Also... Was ist die Lösung?

Ich habe mir dieselbe Frage gestellt.

Und das war das erste Mal, dass ich diese Worte hörte:

"NeuromuskulÀre Elektrostimulationstechnologie"


Experten haben sich mit dem deutschen Medizintechnik-Startup Olymes zusammengetan, um das erste MassagegerÀt zu entwickeln, der die NeuromuskulÀre Elektrostimulationstechnologie verwendet.

Diese Technologie sendet eine einzigartige Kombination von gezielten elektrischen Impulsen tief ins Gewebe der FĂŒĂŸe und setzt sofort die Durchblutung in Gang.

...Gleichzeitig werden alle richtigen Nerven in Ihren FĂŒĂŸen aktiviert und die Regeneration beschĂ€digter Nervenzellen gefördert.

...Alles ohne Bewegung oder sogar ohne Ihren Stuhl zu verlassen.

Das bedeutet, dass sich die Nerven in Ihren FĂŒĂŸen innerhalb weniger Tage reparieren und heilen können, wodurch der brennende Schmerz, das Kribbeln und die Taubheit beseitigt werden.

...So können Sie wieder zu den Dingen zurĂŒckkehren, die Sie lieben.

...Ohne stĂ€ndige Fußschmerzen und Schwellungen, die Sie in Ihrem eigenen Körper gefangen halten.

Es ist Keine Übertreibung zu Sagen, Dass das Olymes  FußmassagegerĂ€t Mein Leben Gerettet Hat


Nach nur ein paar Wochen der Anwendung des Olymes FußmassagegerĂ€ts war meine Neuropathie verschwunden.

Der Schmerz begann zu schwinden und das Kribbeln verschwand allmÀhlich.

Ich konnte es nicht glauben. 

Nach Jahren des Leidens habe ich endlich Erleichterung gefunden.

Ich kann jetzt ohne Schmerzen laufen, so lange stehen wie ich möchte und sogar die Nacht durchschlafen, ohne in Qualen aufzuwachen.

Es fĂŒhlt sich an, als hĂ€tte ich ein neues Leben geschenkt bekommen.

Und ich kann es kaum erwarten, die verlorene Zeit nachzuholen.

So Funktioniert Es


Das Beste am Olymes FußmassagegerĂ€t ist, dass er so einfach zu bedienen ist.

Keine lĂ€stigen Kabel – Sie laden ihn einfach mit dem Stromstecker und Kabel auf, die zusammen mit Ihrer Bestellung geliefert werden.

Der zweite Schritt ist optional, aber es wird empfohlen, dass Sie Ihre FĂŒĂŸe waschen und ĂŒberschĂŒssige Haut entfernen.

Das steigert die EffektivitÀt der Massagebehandlung erheblich.

Und dann platzieren Sie einfach Ihre FĂŒĂŸe auf die Fußmatte, wĂ€hlen den Modus und die IntensitĂ€tsstufe der Massage aus... Und das war's!

Lehnen Sie sich bequem zurĂŒck, wĂ€hrend das MassagegerĂ€t den Schmerz lindert, das Kribbeln stoppt und Sie ein fĂŒr alle Mal von der Neuropathie befreit.

Tausende Menschen Konnten Ihre Neuropathie Mit Diesem GerÀt Umkehren


Das Beste daran: Sie mĂŒssen sich heute noch nicht entscheiden!

Testen Sie es einfach fĂŒr 60 Tage, völlig risikofrei.

So funktioniert das Angebot:

Das Team von Olymes ist so ĂŒberzeugt von ihrem Produkt, dass sie nicht möchten, dass Sie auch nur einen Cent bezahlen, bevor Sie zu 100% sicher sind, dass es Ihnen hilft.

Aus diesem Grund bieten sie eine 60-Tage-Geld-zurĂŒck-Garantie an, ohne wenn und aber.

Bestellen Sie heute einfach ein oder zwei Olymes FußmassagegerĂ€te. 

Nutzen Sie sie fĂŒr 60 Tage und treffen Sie dann Ihre Entscheidung, basierend auf Ihren persönlichen Erfahrungen.

Sollten Sie keine Besserung verspĂŒren, wird Ihnen Ihr Geld sofort und ohne Fragen zurĂŒckerstattet.

Mit anderen Worten: Sie zahlen nur, wenn das Produkt tatsÀchlich hilft.

Und aus meiner eigenen Erfahrung kann ich nahezu garantieren, dass es das tun wird.

Empfohlen:

  • NatĂŒrliche Linderung bei chronischen Fußschmerzen

  • Einfach zu bedienen, kabellos und wiederaufladbar

  • Ihr persönlicher Podologe zu Hause

  • Verbessert die Blutzirkulation, lindert Schwellungen

    und EntzĂŒndungen

 60-Tage-Geld-zurĂŒck-Garantie

DIES IST EINE WERBUNG UND KEIN AKTUELLER NACHRICHTENARTIKEL, BLOG ODER EINE AKTUALISIERTE MARKETINGMITTEILUNG ZUM VERBRAUCHERSCHUTZ


Die Erfahrungsberichte auf dieser Website sind individuelle Erfahrungen von Personen, die unsere Produkte und/oder Dienstleistungen auf die eine oder andere Weise genutzt haben. Die Erfahrungsberichte werden freiwillig und unentgeltlich zur VerfĂŒgung gestellt.


Die Ergebnisse sind nicht garantiert und sind nicht notwendigerweise reprĂ€sentativ fĂŒr alle, die unsere Produkte und/oder Dienstleistungen nutzen. Sie können nicht garantiert werden.


Wir möchten darauf hinweisen, dass dies nicht die offizielle Website von Facebook ist. Wir sind nicht mit Meta oder anderen sozialen Netzwerken verbunden oder von ihnen autorisiert. Wir nutzen lediglich Facebook als Werbeplattform, um auf unser Produkt aufmerksam zu machen. 


Facebook ist nicht verantwortlich fĂŒr die Inhalte dieses Artikels.